Corona-Krise – FDP-Fraktionsvorsitzender Klaus Schumann erläutert die Anmeldung zur Soforthilfe für Unternehmen

Hinzugefügt am 30. März 2020

Soforthilfeprogramm des Landes

Das Land Hessen hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt. Seit dem 30.03.2020 können sich betroffene Unternehmen auf einer eigens vom Land über das Regierungspräsidium Kassel eingerichteten Webseite registrieren und die Soforthilfe beantragen. Die finanzielle Unterstützung ist gestaffelt.

Freiberufler und Kleinunternehmer bis 5 Beschäftige: 10.000 Euro
Unternehmer mit bis zu 10 Beschäftigten: 20.000 Euro
Selbständige und Unternehmen bis zu 20 Beschäftigten: 30.000 Euro

Für den Antrag auf Soforthilfe müssen einige Unterlagen und Informationen wie etwa Steuernummer und Bankverbindung bereitgehalten werden.
Außerdem müssen die Dokumente im PDF-Format vorliegen und hochgeladen werden.
Eine Check-Liste auf der Internetseite des RP Kassel hilft beim Ausfüllen des Antrags. Antragsteller werden gebeten zunächst die Checkliste durchzugehen, ehe sie den Antrags-Dialog starten.Zum

Zum Antrag auf Soforthilfe